SLIME

LET'S SLIME

Die 90er sind zurück! Zumindest einige Trends aus diesem kunterbunten Jahrzehnt, so auch das absolute Spiel-Must-have: Slime. Und was ist heute besser als damals? Du kannst ihn dir selbst herstellen! In deiner Lieblingsfarbe, mit oder ohne Glitzer und in der Konsistenz, die dir am liebsten ist.

SLIME ZUTATEN

Es geht ganz einfach! Das Grundrezept setzt sich aus folgenden Zutaten zusammen:

Optional:

Außerdem benötigst du Bastelhölzer, einen Aufbewahrungsbehälter, eine Anrührschüssel und einen Löffel.

TIPP: Wir empfehlen Rayher Seifenfarbe und Seifenduft, da diese dermatologisch getestet sind.

TIPP: Verwendest du z.B. Kaschierleim anstatt Bastelkleber, wird dein Schleim cremiger und wie Kaugummi.

ANLEITUNG SLIME HERSTELLEN

Und so geht’s:

Schritt 1

240 – 250 g Bastelkleber in eine Schüssel geben und deine Wunschfarbe und Duft eintropfen.

Wir empfehlen die Rayher-Seifenfarbe und den Seifenduft, da diese dermatologisch getestet sind.

Du brauchst nicht viel, wenige Tropfen reichen. Wenn du magst kannst du auch Flitter oder Glitter-Glue o.ä. mit einmischen.

Schritt 2

Füge 1 Esslöffel Natron hinzu – gut durchrühren.

Schritt 3

Nun 1 – 3 Esslöffel Kontaktlinsenflüssigkeit (Kombilösung) als Aktivierunsmittel dazugeben.

Wichtig: Immer in kleinen Mengen und dabei rühren.

Du merkst, wie sich Slime entwickelt und die Masse fest und zäh wird und am Bastelholz haften bleibt.

Schritt 4

Jetzt kannst du den Schleim mit den Händen fertig kneten. Falls er zu klebrig ist, vorher etwas Kontaktlinsenflüssigkeit auf deine Hände geben, damit weniger Schleim an ihnen kleben bleibt.

Fertig!

TIPP: Immer erstmal weniger beimischen und dann lieber noch etwas nachgeben. Lass deinen Slime etwas ruhen – luftdicht verpackt – damit er sich optimal verbindet. Nach einer längeren Ruhezeit oder wenn sich nach einer Zeit Wasser abgesetzt hat, einfach den Schleim wieder mit der Hand geschmeidig warm kneten.